Sonntag - 26. Januar - auf und ab durchs Gelpetal

 

Es ist wieder Sonntag, wieder gehe ich wandern, diesmal  mit Sonne und Heide Hochschild.... 10 km auf und ab durchs  Gelpetal. Und diesmal auch zu „christlichen“ Zeiten so gegen  Mittag - da blieb vorher noch wunderbar Zeit für Kaffee und 

Zeitung....

 

Im strahlenden Sonnenschein und etwas wärmer als die ganzen  Tage trafen sich gut 23 Wanderer an der Gerstau zur Grenze nach Remscheid.

Und gleich ging es das erste „auf“ durchaus recht steil hinauf.  Aber alle schafften es gut ... es waren einige „auf“  zu bewältigen, aber es kamen auch etliche „ab“ - so dass

sich die Beine immer wieder erholen konnten.

 

Im lichten Wald mit sonnendurchfluteten Schneisen war es  auch ein Genuß, da zu wandern, egal nun, ob auf oder ab !  Während wir Wanderer nur unser Vergnügen hatten, musste  unsere Wanderführerin Heide Hochschild leider bemängeln,  dass einige Bäume, die von ihr gezeichnet waren, abgeholzt  wurden. Ein besonders dickes Exemplar lag noch „so da rum“...  einige starke Männer versuchten, den Stamm so zu drehen, dass  man wenigstens noch das Wanderzeichen gut erkennen konnte,  aber er war dafür doch noch zu schwer.... also machte Heide  ein „böses Gesicht“ und würde das dann irgendwann mit irgendwem klären....

 

10 km sind nicht sooo lang, wir kamen also irgendwann am  Restaurant Zillertal vorbei ... gern hätten wir einen Kaffee getrunken, aber anscheindend hatten an diesem schönen Sonnen-Sonntag viele die Idee - unsere Gruppe bekam keinen  Platz mehr... Ähnlich erging es uns am Ende unserer Wanderung  mit Café Podzelny.... auch dort sagte man uns bedauernd, dass  leider für eine Gruppe nicht mehr Platz war...

 

Schade  - so tranken wir dann zuhause unseren Kaffee und  sinnierten noch ein bißchen über die insgesamt sehr schöne  und trotz vieler „auf + ab“ trotzdem nicht sooo schwere

Wanderung!                   Vielen Dank,  Heide !

 

 

 

Karin Müller